WMOC in Dänemark 2018

Orientierungslauf (OL) Schon seit meiner Jugendzeit im Sauerland ist der OL mein Sport. Die Kombination aus Laufen und Orientieren macht jeden Wettkampf so einzigartig. Im Wald, im Park, in der Stadt, im In- und Ausland: Es ist die stetige Herausforderung, im völlig unbekannten Gelände unter Zeitdruck alle Posten in vorgegebener Reihenfolge zu finden, und das möglichst optimal. Alleine, nur mit Hilfe von Karte und Kompass. Wir fahren regelmäßig zu großen Wettkämpfen bis hin zu Deutschen Meisterschaften und Internationalen Veranstaltungen und freuen uns immer wieder, dort Freunde zu treffen und Teil dieser großen Familie zu sein.

Faszination Stadt-OL in Venedig

An dieser Stelle gibt es Neuigkeiten rund um den schönsten Sport der Welt:

24.06.2022   Trainingsmöglichkeit in der Haard
Wir haben die kleinen Holzposten (Würfel mit nur 5 cm Kantenlänge) wieder für ein individuelles Training in den Sommerferien in den Wald ausgesetzt, diesmal am Dachsberg in Haltern – Flaesheim. Parken und der Start befinden sich am Waldspielplatz. Auf der Karte befindet sich nur das Postennetz – kreiert Euch einfach eine eigene Bahn.
Die Posten sind relativ klein, damit sie eine möglichst lange und ungestörte Zeit im Wald haben. Man sollte sie aber finden können, wenn man sich an den korrekten Objekten befindet. Hinweis: Die Codenummern auf den Würfeln stimmen nicht mit der Karte überein.
Es gelten folgende Regeln: Posten werden grundsätzlich nicht versetzt, auch wenn man der Meinung sein sollte, dass sie nicht richtig hängen. Wer Anmerkungen hat oder einzelne Posten nicht auffindet, gebt mir bitte eine Rückmeldung, dann prüfe ich das.
Hier ist die Karte zum Download:    Training_Haard.pdf
Und hier die Postenbeschreibung:   Postenbeschreibung.pdf

12.06.2022   3-Stunden-OL in Witten
Auch diesen westfälischen Klassiker gab es schon lange nicht mehr. Im Zusammenhang mit der LM Sprint haben die Dortmunder Orientierungsläufer rund um die Familie Glowka das Wochenende komplettiert und viele OL’er sehr glücklich gemacht. Bei perfekten Wetterbedingungen gingen die Teams bestehend aus 3 Personen um 10:00 ins Rennen. Es galt zunächst jeweils drei Runden „Kurz“, „Mittel“ und „Lang“ zu absolvieren, die beliebig unter den 3 Teammitgliedern aufgeteilt werden konnten. Das Gelände in Witten Hohenstein wurde schon vielfach genutzt und daher kannte man die z.T. ziemlich steilen Gräben und Anstiege. Entsprechend länger waren die Laufzeiten und die Veranstalter erhöhten kurzerhand die Wettkampfzeit auf 3,5 Stunden. Für mein Team mit Julia und Peter Gierlach lief es ziemlich rund und so absolvierten wir Runde um Runde. Am Schluss sollte es nochmal knapp werden: Doch Peter und Julia liefen sensationelle Zeiten, so dass mir für die letzte mittlere Strecke noch 18 min Zeit übrig blieb, und schließlich war ich knapp 1 Minute vor Zielschluss zurück. Die weiteren drei Finalbahnen mit den schönen Namen „Stempelparadies“, „4 Posten und 5 lange Schläge“ und „Kurz, aber steil“ hat das Siegerteam namens „OL Koppinaken“ allesamt auch noch geschafft. Respekt!
Sehr schön war es, vor allem die Ankündigung, dass der 3-Stunden-OL zukünftig wieder regelmäßig stattfinden soll!

28.05.2022   24-Stunden-OL in Thüringen
Lange mussten wir warten: Endlich konnte dieses traditionelle Großereignis wieder stattfinden! In verschiedenen Teams waren die Wölfe dabei. Los ging es bereits am Anreisetag mit einem Sprint Prolog in der schönen Gastgeberstadt Meiningen. Mit großem Jubel erfolgte der Massenstart aller Teams pünktlich um 09:00. Da die Zeltstadt einige hundert Meter vom Wettkampfzentrum entfernt war, mussten die Teams höllisch aufpassen, dass der jeweilige Läufer auch rechtzeitig zur Übergabe bereit stand.
Im Wettkampfzentrum gab es das gewohnte Treiben mit Livemusik und u.a. den traditionellen Eierkuchen für nach wie vor 50 Cent, was eine immerwährende lange Schlange zur Folge hatte. Die Nacht im Zelt war mit Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt leicht unangenehm, vor allem für diejenigen, die für ihren Einsatz raus mussten.
Aber es blieb zumindest trocken und am Sonntag früh hieß es Zelte abbauen, und nach der Siegerehrung ging es dann wieder heim. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal in 2 Jahren! 

30.04./01.05.2022   LRL-OL-Wochenende in Detmold
Wie schon bei der DM vor 5 Jahren in Regensburg konnte ich meinen Geburtstag wieder mit bei einem schönen OL-Wochenende begehen. Das Lippe-OL Team richtete einen Wald-OL sowie einen Sprint-OL mit zwei Etappen in Detmold aus. Hier konnten die schnellen Sprinter der Maikundgebung in der Innenstadt rechtzeitig ausweichen… 

05./06.03.2022   OL-Lehrgang Online
Anfang März findet traditionell der WTB Lehrgang für Orientierungslaufen statt. Leider wurde es wieder nichts mit einem Lehrgang in Präsenzform. Aber die Online-Version ist besser als nichts. Für mich war der Lehrgang wichtig, um meine Übungsleiter C-Lizenz rechtzeitig zu verlängern. Es ging primär um die neuen Möglichkeiten des Kartenzeichnens mit Hilfe von Geodaten, dessen Qualität immer besser werden.  

20.02.2022   7. Winter-OL in Dortmund
Finale bei der Winterserie: Dieter Kleist organisierte als Abschluß der Winterserie einen Score-OL. Innerhalb von 60 min galt es, möglichst viele Posten zu stempeln. Die wertvolleren Posten waren natürlich weiter entfernt und wer sich am Schluss ein wenig verkalkuliert hatte, u.a. ich 🙁 , musste jede angefangene Minute teuer in Form von Punktabzügen bezahlen.
Während des Laufs hatte der Regen ein gewisses Einsehen, doch am Ziel nieselte es wieder. Michael Zwicke ließ es sich nicht nehmen, die Gesamtwertung der Winterserie vor Ort zu berechnen und die Platzierten konnten sich schließlich über kleine Sachpreise freuen. 
Unser Dank geht an alle Ausrichter und natürlich an Michael für die Betreuung! Die Serie ist nach wie vor immer sehr gut besucht und alle freuen sich schon auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr.  Wer sich mal an einer Ausrichtung eines OL’s mit überschaubaren Aufwand wagen möchte, wäre dies eine tolle Gelegenheit dafür!

06.02.2022   6. Winter-OL in Hamm
Regen und stürmisches Wetter haben uns nicht abgehalten, nach Hamm zu fahren. Asja Niederland hatte eine Karte von einem urbanen Gelände inklusive kleiner Halde für die Winterserie erstellt. Gefragt war somit ein hohes Lauftempo, was allerdings stellenweise trotz milder Temperaturen zu Rutschpartien führte, denn vermooste Flächen in Kombination mit Regen kommen einer Eisfläche recht nahe.

23.01.2022   5. Winter-OL in Münster
Der von uns ausgerichtete Winterlauf war mit über 60 Meldungen sehr erfreulich besucht. Bei recht angenehmen Bedingungen ging es am Aasee rund um den Allwetterzoo. Zum Einsatz kam eine ganz neue Karte von Matthias Berse. Für die Zeitnahme setzten wir am Start und Ziel das SI-System ein – bei den vielen Besuchern erschien uns SI im Gelände etwas zu gefährlich. 
Die elektronische Zeitmessung hatte den riesigen Vorteil, dass wir von der starren Startliste unkompliziert abweichen konnten, so dass die Leute ohne große Wartezeiten frühzeitig zum Lauf kamen. Am Ende konnten wir uns über viele positive Rückmeldungen freuen und uns hat die Ausrichtung auch großen Spaß gemacht.
Bei der Auswertung gab es hinterher zu Hause ein wenig Verwirrung, weil ein Teilnehmer eine andere SI-Card verwendet hat und anfänglich behauptete, mit der gemeldeten gelaufen zu sein. Aber auch das konnte schließlich geklärt werden.

09. Januar 2022   Nasse Füße beim 4. Winter-OL in Witten
Nach vielen Jahren ging es mal wieder ins Elbschetal in Witten. Monika und Peter luden ein auf einer aktualisierten Karte, natürlich wieder mit dem traditionellen Kuchen am Ziel. Wer vor vielen Jahren schon mal hier gelaufen ist, stellte fest, dass es viele Veränderungen im Gelände gab. Die alte Bahnstrecke ist inzwischen zu einer Radstrecke geworden.

28.12.2021   Sylvester5 in Belgien
Zum Jahresausklang hatten wir uns wieder für zwei Läufe angemeldet. Aber schließlich konnten wir nur an einem teilnehmen, denn der andere sollte in den Niederlanden bei Eindhoven stattfinden und da wurde just vorher wieder mal ein Stillstand zur Meditation „Lockdown“ proklamiert. Also wurde es für uns nur eine Tages-Stippvisite nach Postel, direkt an der Belgisch-Niederländischen Grenze gelegen.
Bei 10°C und Niesselregen absolvierten wir unsere Bahnen im neu aufgenommenen Waldgebiet und hatten dabei in manchen Bereichen mit unzähligen kleinen Gräben zu kämpfen.
Eigentlich wird Sylvester5 auch immer von vielen deutschen OL’ern besucht, aber diesmal waren wir Wölfe das einzige deutsche Team…
Dagegen waren die Parkplätze der schönen Restaurants in Postel komplett in niederländischer Hand. Wo war eigentlich der Lockdown nochmal?

https://orienteering.vlaanderen/sylvester/

11.11.2021   Die Winterserie in Dortmund!
Der sehr schöne Lauf im Bereich des Dortmunder Rombergparks zog wieder viele Westfälische OL’er an. Insgesamt waren 45 Teilnehmer dabei, inklusive unsere zwei lieben Stammgäste Christa und Dirk Zwikker aus den Niederlanden. Im laufbetonten Gelände waren die fitten Leute natürlich im Vorteil.  www.rheinruhrol.de 

10.11.2021   Der Schul-OL beginnt!
Wir freuen uns auf diesen Mittwoch, denn da startet die OL-AG an der Alexander-Lebenstein-Realschule!

07.11.2021   Start der Winterserie 2021/22
Die nächste Winterserie hat begonnen! Traditionell hat Adler Bottrop die beliebte Serie im Rahmen der Stadtmeisterschaft wieder eröffnet. Den Teilnehmern erwartete ein urbanes Gelände rund um das Tetraeder. Informationen über die Serie und Ergebnisse gibt es hier: www.rheinruhrol.de

30./31.10.21   Tweedaagse van de veluwe
Endlich wieder OL in den Niederlanden! Zwei herrliche Tage in Sand- und Heidelandschaften bei Kootwijk und Arnheim. www.argus.nolb.nl

23./24.10.21   OL’s in Luxemburg
Nicht wegen günstiger Spritpreise, nein, wegen 2 großartiger Läufe sind wir mal schnell nach Luxemburg gefahren. Insbesondere der lange Stadt-OL am Sonntag hatte es mit vielen Höhenmetern und kniffeligen Routenwahlen in sich. www.orienteering.lu  Getankt haben wir aber dann hinterher doch noch…